Programm am Camp

Das CircleWay Camp hat zum Ziel, in einer Atmosphäre des gemeinschaftlichen Zusammenwirkens und ZusammenSeins die Methoden des WEG des KREISES kennen zu lernen, sie anzuwenden und einzuüben, um in einem geschützten Rahmen und einem angeleiteten Setting Gemeinschaftserfahrungen machen zu können.

 

Wie wird der „Weg des Kreises“ während dieser 10 Camp-Tage erlebbar?

Diese Selbst- und Gruppenerfahrung im Kreis basiert auf mehreren Aspekten des Erlebens am Camp:

„Teachings“ und das Teilen von Weisheiten aus dem Weg des Kreises bzw. angeleitete Kreise zu bestimmten Themenschwerpunkten

Methodentraining und Anwendung in der Begegnung mit allen anderen TeilnehmerInnen am Camp im Sinne einer großen Gemeinschaft (Redekreise, Supportive Listening, Leadership-Training, Entscheidungsfindung, Konfliktbegleitung mit Kindern, u.a.)

Clanerfahrung während des Camps und die kontinuierliche Anwendung von Redekreisen (2 x am Tag) sowie der Selbstorganisation und Erfahrung von gegenseitiger Untersützung im Clan in allen Angelegenheiten (Kinderbetreuung, Essen und Alltagstätigkeiten, …)

Supportive – Listening (Unterstütztes Zuhören) / Co – Counselling in 2 – er Settings, um das bewusste Zuhören einzuüben und dem eigenen Erleben nach zu spüren und es im geschützten Raum von Vertrauen auszudrücken

Gemeinschaftliches Zusammensein im Einklang mit den Elementen, der Natur und in der Bewusstheit von achtsamen Umgang miteinander

Singen, Tanzen, Feiern und Gemeinschaft erleben

Gemeinschaftliches Arbeiten und Aufgabenteilung

Entscheidungsfindung im Kreis

 

Das heißt, dass das Camp so gestaltet ist, dass die Inhalte sich zusammenweben aus Teachings & verschiedenen Formen der Kreiserfahrung und der bewussten Begegnung mit anderen.

 

Was erwartet mich auf diesem Camp 2018?

Unser Motto…. Wir stellen das diesjährige Circleway Camp unter das Motto „The Circle is finding its Way“ … mit dem Gedanken, dass wir in einer kraftvollen Zeit leben, die für unsere Herausforderungen eine Vielfalt an neuen Qualitäten und Chancen sichtbar macht. Wir dürfen die Kraft des Kreises (wieder-) entdecken und eine neue Kultur des Miteinanders gestalten – auf vielfältigen (methodischen) Wegen findet die Weisheit des Kreises zu uns!

Da Story und Ellika dieses Jahr nicht mehr vor Ort mit uns am Camp dabei sein können, ist es uns besonders wichtig, die Erfahrungen von Menschen hier in Österreich und in Europa sichtbar und spürbar zu machen. Die gemeinsame Zeit am Camp soll inspirieren, den WEG des KREISES ins Alltagsleben (und in unser Methodenrepertoire) einzuflechten und dafür gestärkt nach dem Camp weiter zu arbeiten. Ein Fokus wird auf dem Thema Leadership liegen und auf der Reflexion unserer Erfahrungen in der Arbeit mit Methoden der Kreiskultur.

Unsere Kinder….Wir wissen, es braucht ein ganzes Dorf….Wir stellen die Kinder ins Zentrum und damit auch Methoden zur Begleitung von Konflikten, die wir als Eltern und eingebettet in Clans gemeinsam üben und reflektieren.

Unsere Jugendlichen …. sind wieder von Beginn an einbezogen in den Aufbau und die Mitgestaltung. Wir möchten auch heuer wieder eine gute Begleitung unserer jugendlichen Teilnehmer*innen. Dazu gibt es spezielle Jugendlichenkreise sowie Vertrauenspersonen während des Camps!

Gemeinsam gut entscheiden im Kreis… In den sogenannten Clansprecher*innentreffen werden wir mithilfe der Konsentmoderation im Kreis Lösungen für allfällige organisatorische Anliegen finden.

Schwitzhütte… Es wird während des Camps eine Schwitzhütte angeboten und angeleitet, die von den Teilnehmenden vorbereitet und aufgebaut wird.

Mentor*innen am Camp werden für Fragen zu Methoden offen sein, beim Ankommen im Clan oder bei der Lösung von Konflikten in den Clans unterstützen und begleiten.

TAG des OFFENEN ZELTES – Besuchertag am Camp: am Mittwoch – 15.8. – laden wir Besucher*innen ein, zum Camp zu kommen!  An diesem Tag möchten wir euch die Möglichkeit geben, als Gäste auf unser Camp zu kommen und einen Eindruck zu bekommen, was uns am Weg des Kreises bewegt!

Campablauf & Tagesablauf

Beginn: Anreise und Ankommen am Freitag, 10. August mit Anmeldung vor Ort ab 14 Uhr Gemeinsame Eröffnung des Großen Kreises um 18 Uhr

 Ende: wir schließen unseren Großen Kreis nach dem gemeinschaftlichen Abbau mit einer Dankeszeremonie- das Camp endet mit dem gemeinsamen Mittagessen am Sonntag 19. August

Teachings und Kreise werden zu verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten: Die Ursprünglichen Weisungen & Einführung in den Weg des Kreises und die Methoden, Kinder und Gemeinschaft, Ökologie und Umwelt, Partnerschaft & Sexualität – Frauen und Männerkreise, Gemeinschaftsaufbau und Kreiskultur, …

Die Teachings werden immer unmittelbar mit Kreisgesprächen und Unterstütztem Zuhören gestaltet.

 

TAGESABLAUF

7:00 – 8:00             Morgenmeditation selbstorganisiert

7:30 – 8:00             Brot-, Milch- und Frühstücksbreiverkauf

8:00 –10:30            Clan-Zeit, Frühstück im Clan + Redekreis

10:30 – 13:00         Seminar-Teachings im großen Zelt

13:00 – 14:30         Mittagspause & gemeinsames Mittagessen

14:30 – 15:00         Clansprecher-Treffen für organisatorische Belange

15:15 – 17:30         Seminar-Teachings/ Kreise im großen Zelt

17:30 – 19:30         Clan-Zeit mit Abendessen und Redekreis

19:30 – 21:30         Abendprogramm, Clan-Lieder, Storytelling, Talenteshow, u.a.

22:00 – 7:00           Stille Zeit – Musik und Gespräche in Zimmerlautstärke

 

Was ist ein „Clan“?

Es werden je Clan ca. 6 Erwachsene mit den dazugehörigen Kindern und Jugendlichen zusammenfinden. Zu den Clans gehören auch die persönlichen Begleitpersonen für Kleinkinder (z.B. Oma, Opa,..). Alle Beteiligten am Camp – auch KinderbetreuerInnen  und KöchInnen – werden sich einem Clan anschließen. Wir versuchen, soweit möglich, Menschen in regionaler Nähe zusammenzubringen, damit diese auch über das Camp hinaus in Verbindung bleiben und sich zu Redekreisen treffen können. Am Camp gibt es jeden Morgen/od. Abend einen Redekreis im Clan, wobei ein Redestab reihum geht und jede/r von Herzen spricht, was sie/ihn im Moment bewegt.

Der Clan bildet eine Art Familie, die sich während des Camps auch gegenseitig unterstützt und sich gut kennen lernt. Im Clan wird euer Clan-Lied entstehen, ihr kreiert einen Clan-Namen und vielleicht auch eure individuelle Clan-Zeremonie.

Im Clan bist du beheimatet. Durch die morgendlichen/abendliche Redekreise, die 1 – 1,5 Stunden dauern sollen, nützt ihr den Raum, um euch gut kennen zu lernen.

Eine besondere Erfahrung ist es, den Kindern eures Clans eure Aufmerksamkeit zu geben und euch als Eltern gegenseitig zu stärken und zu unterstützen.

Aufgaben als Clan

Jeder Clan wird einmal während des Camps gemeinschaftlich in der Küche bzw. in der Kinderbetreuung mithelfen und die Teams dort unterstützen.  So übernehmt ihr auch als Clan euren Teil der Verantwortung für eine abwechslungsreiche Kinderbetreuung und ein schmackhaftes Mittagessen!

 

ESSEN und Versorgung im Clan

Es wird jeden Tag ein gemeinsames Mittagessen angeboten – die Verpflegung abends und morgens wird im Clan organisiert. Auch das gibt Gelegenheit, das Zusammenwirken im Clan zu erfahren und zu organisieren.

 

Aufgabe als einzelne/r Teilnehmer/in übernehmen

Während des Camps sind wir alle gemeinsam für den Platz und unser Wohlbefinden verantwortlich. Dazu gehört die Übernahme einer individuellen Aufgabe während des Camps (bei der Anmeldung).

Die Aufgabe(n) am Camp und das Mitgestalten und –arbeiten für ein funktionierendes Miteinander ist wesentlicher Bestandteil des Tagesablaufs.

 

So ist jeder Tag ein Zusammenspiel aus Fürsorge für mich als Individuum, für meine Kinder und Angehörigen des Clans sowie für das gesamte Camp-Geschehen – sozusagen für den gesamten „Stamm“.